Sommertörn 2019 Wiking VIII, letzte Etappe

31.08.-08.09.19 436sm

Teilnehmer: Wolfgang M (S), Friedrich O (CoS), Henning (W), Bogdan S., Katrin M.

Anreise: problemlos am Samstagvormittag mit privatem Pkw über die Vogelfluglinie nach Helsingør, mit Zwischenstopp in Heiligenhafen zum Proviantieren im dortigen Supermarkt neben der BAB.

Gegen Mittag Übernahme von Wiking im Hafen von Helsingør, nach dem Einräumen und ausführlicher Sicherheitseinweisung Start des Törns am frühen Nachmittag und bei wenig Wind, aber Sonne, Verholen nach Kopenhagen, Langeliniehavn, zur kleinen Meerjungfrau mit dem obligatorischen Foto bei Nacht.

Am nächsten Morgen weiter im Sund nach Süden und später Osten nach Ystad mit Begleitung durch einen Schweinswal, der fotoscheu in unserem Kielwasser spielte.

Montag Ableger recht früh, bei günstigem Wind und Wellen nach Christiansø, mit ausgiebigem Besuch der einzigen dänischen Schäre u. östlichsten Insel bei Bilderbuchwetter.

Dienstag dann zurückkreuzen nach Allinge und Wanderung zur alten Burgruine Hammershus mit Rückweg im Nieselregen.

Mittwoch gegen 04:00 Start Richtung Greifswald/Wieck, den Hafen erreichten wir erst am Abend in der Dunkelheit.

Freitag segelten wir nach Gedser, von dort am Samstag nach Grömitz und am Sonntag ging es bei Flaute unter Motor zum Liegeplatz nach Travemünde zum Aufklaren u. Säubern.

Fazit: besonders auf dem Bodden, läuft W8 nur unter G3 richtig schnell noch gut Höhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.